Leitbild

Leitbildentwicklung aus Lehrer-, Schüler- und Elternvorstellung

Wir stärken die Persönlichkeit von Kindern, indem wir sie bei der Entwicklung von Selbstbewusstsein, Eigenverantwortung und Selbständigkeit unterstützen. 

Jedes Kind kann und soll allein oder gemeinsam mit anderen das leisten, wozu es in der Lage ist. 

  • Formen des "Offenen Unterrichts" 
  • Gruppenarbeit 
  • Selbsteinschätzung 
  • Lernentwicklungsgespräche 
  • Verabredung und Einhaltung gemeinsamer Regeln 
  • Gewaltprävention (u. a. Besuch des Präventionstheaters "Sascha") 
  • Sozialtrainingsstunden 

Wir fordern und fördern jedes Kind im Rahmen seiner Möglichkeiten 

Die kindgerechte und übersichtliche Gestaltung unserer Klassenräume sowie des gesamten Gebäudes fördert Lernen und unser aller Wohlbefinden.

  • Unser renovierter, schöner Altbau mit großzügig geschnittenen Räumen vermittelt eine gute Lernatmosphäre
  • Funktionsecken (Lese-, Spielecke, ...), klare Ordnungssysteme, Materialangebote im freien Zugriff geben unseren Kindern Überblick und Struktur und unterstützen systematisches Lernen und Denken
  • Tischgruppen auf den Fluren ergänzen die Arbeit in den Klassenräumen
  • Ausstellungen und Präsentationen würdigen die Arbeit unserer SchülerInnen

Alle Beteiligten gehen freundlich und respektvoll miteinander um. Unterschiede bereichern unser Schulleben!

  • Alle Beteiligten bemühen sich um gegenseitige Toleranz, Rücksicht und Verständnis füreinander
  • Jeder ist anders: Verschiedene Kulturen, Nationalitäten und Religionen bereichern unser Schulleben
  • Klassen- und Schulregeln schaffen ein gutes soziales Klima und liegen uns daher besonders am Herzen
  • Jedes Kind erhält eine Schulordnung
  • Wir "schauen hin" und bieten Konfliktlösungsstrategien an

Abwechslungsreicher und interessanter Unterricht, Projekte und außerschulische Lernktivitäten wecken Freude am Lernen.

Unser Schuleben bereichern wir unter anderem durch:

  • Theaterprojekte in Zusammenarbeit mit dem Lister Turm
  • Schulschwimmen
  • Freiluftschule Burg, Zooprojekt
  • Musikprojekte (z.B. Schulchor, Workshops, Blockflötenprojekt)
  • Arbeitsgemeinschaften
  • 'Antolin' (Programm zur Leseförderung)
  • Wettbewerbe (Lesewettbewerbe, Mathe-Känguru, Bundesjugendspiele)
  • Klassenfahrten, Unterrichtsgänge
  • Arbeit mit den KiTeC-Kisten (Projekt KiWiZ in Kooperation mit nexans)
  • Teilnahme am GSE-Projekt (Gruppe schulisches Energiemanagement) der Stadt Hannover (u. a. Projekttage Energie/Energiesparen, Ausbildung von "Energieexperten")
  • Naturwissenschaftliche Workshops in Zusammenarbeit mit dem Leibniz Junior Lab und/oder dem Büro für Naturetainment
  • Darüber hinaus besteht Offenheit für weitere Kooperationen mit unterschiedlichen Akteuren aus dem Bildungsbereich

Eltern und Lehrer gestalten Schule im Sinne der Kinder.

  • Eltern und Lehrer arbeiten im Schulvorstand zusammen
  • Schulelternrat und Schulleitung arbeiten zusammen
  • Aktiver Förderverein
  • Elternabende, Elternsprechtage, Lernentwicklungsgespräche
  • Bei Bedarf finden persönliche Gespräche auch außerhalb der regulären Elternsprechtage statt
  • Schuleigener Jahresplaner für jedes Kind
  • Schneller Informationsfluss und Einblick in den Schulalltag mit dem Digitalen Schwarzen Brett (DSB)
  • Pädagogische Maßnahmen werden mit Eltern abgesprochen
  • Einbeziehung der Eltern bei gemeinsamen Veranstaltungen (Ausflüge, Sportfest, Unterrichtsprojekte...)
  • Qualitätssicherung
  • Fortbildungen

Wir vermitteln grundlegende Werte und Wissen sowie Kultur- und Lerntechniken.

  • Wir vermitteln Basiswissen und schaffen damit auch die Grundlage für zukünftiges Lernen an weiterführenden Schulen
  • Lesen, Schreiben und Rechnen werden in vielfältige Aktivitäten eingebunden (Methodenvielfalt) wie: Bücher schreiben, Briefpartnerschaften pflegen
  • Referate und Vorträge erarbeiten
  • Fragendes Lernen, Forschendes Lernen
  • Lernen, Fragen zu stellen
  • Ein Computerraum sowie Internetzugang in jedem Klassenraum steht zur Verfügung